Systemgastronomie

Unter dem Begriff der Systemgastronomie sammeln sich Unternehmen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Speisen und Getränke in einer besonderen Form an den Verbrauchenden zu überringen. Durch diese Art und Weise unterscheiden sie sich von der herkömmlichen Art der Gastronomie und des Handels.

Klar erkennbar ist eine Systemgastronomie an den folgenden Punkten. Es liegt ein klar definiertes Konzept vor, das auf einer zentralen Steuerung, Standardisierung und Multiplikation fußt. Die zentrale Steuerung steht synonym für Kernprozesse, die alle durch eine Stelle koordiniert werden. Die Standardisierung beinhaltet, dass die Prozesse einheitlich festgelegt sind. Letzteres, die Multiplikation ist sowohl eine Folge als auch das Ziel der beiden vorangegangen Prozesse der zentralen Steuerung und Standardisierung.